Datenschutzerklärung nach Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679

Hiermit beabsichtigt UNISTUDIO LEGAL & TAX (nachstehend als „Unistudio“ bezeichnet) mit Sitz in Mailand (MI), Via Durini 26, USt-IdNr. 02901730230, dessen Kontaktdaten wie folgt sind:

Tel. +39 02 83418800 | E-Mail: privacy@unistudio.it

und dessen Kontaktdaten des ernannten Datenschutzbeauftragten (DSB) sind:

Avv. Cristiano Bertazzoni

  1. +39 045 801 3399 | E-Mail avv.bertazzoni@gmail.com

Sie gemäß Artikel 13 der EU-Verordnung 2016/679 (im Folgenden der Kürze halber „Verordnung“ oder „Anwendbare Vorschriften“ oder „DSGVO“ genannt) zu informieren, den Status des Verantwortlichen für die personenbezogenen Daten zu übernehmen, die von Ihnen zur Verfügung gestellt werden und zu den im Folgenden genannten Zwecken und auf die im Folgenden beschriebene Weise verarbeitet werden.

Es wird ab sofort darauf hingewiesen, dass die vorliegende Datenschutzerklärung nur für die Website www.unistudio.it (“Site”) zur Verfügung gestellt wird, während sie nicht für andere Websites gilt, die eventuell über externe Links aufgerufen werden können, und als Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 der Verordnung für diejenigen, die mit der damit verlinkten Website interagieren, zu verstehen ist.

Es wird ab sofort darauf hingewiesen, dass wir Sie gemäß und für die Zwecke der Artikel 12 der Anwendbaren Vorschriften darüber informieren möchten, dass die personenbezogenen Daten, die Sie uns mitteilen, sowohl in Papierform als auch in elektronischer Form in unseren Archiven erfasst, verarbeitet und aufbewahrt werden, und zwar unter Einhaltung der entsprechenden technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß Artikel 32 der DSGVO. Die Verarbeitung personenbezogener Daten wird durch den Einsatz von Instrumenten und Verfahren erfolgen, die geeignet sind, Sicherheit und Vertraulichkeit zu gewährleisten.

  1. Art der Daten

UNISTUDIO kann die folgenden Daten, auch nur teilweise, erfassen:

  • Firmenname, Vor- und Nachname, Adresse, Telefon, Fax, E-Mail;

Es wird ab sofort darauf hingewiesen, dass Sie, wenn Sie Unistudio personenbezogene Daten Dritter (also nicht direkt mit Ihnen verbundener Personen) zur Verfügung stellen, der autonome Verantwortliche der Datenverarbeitung sind und alle gesetzlichen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten übernehmen. In diesem Sinne gewähren Sie in diesem Punkt die weitestgehende Schadloshaltung in Bezug auf jegliche Streitigkeiten, Forderungen, Schadenersatzansprüche für die Verarbeitung usw., die Unistudio von Dritten erreichen könnten, deren persönliche Daten durch Ihre spontane Zusendung unter Verletzung der geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten verarbeitet wurden. In jedem Fall garantieren Sie, falls Sie personenbezogene Daten von Dritten zur Verfügung stellen oder anderweitig verarbeiten sollten, von nun an – unter Übernahme aller damit verbundenen Verantwortlichkeiten -, dass diese spezielle Verarbeitungshypothese auf einer angemessenen Rechtsgrundlage gemäß Artikel 6 der Verordnung, die die Verarbeitung der fraglichen Informationen legitimiert, basiert.

  1. Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung. Verarbeitungen, die NICHT die ZUSTIMMUNG der betroffenen Person erfordern

Insbesondere werden die Daten für die folgenden Zwecke verarbeitet:

(a) um auf Ihre Kontaktanfragen zu antworten und, falls erforderlich, Treffen zur Herstellung einer beruflichen Beziehung festzulegen;

(b) um Ihre Fragen zu beantworten.

Die in den Buchstaben a) und b) genannte Verarbeitung ist notwendig, um auf Ihre Anfragen zu antworten, was zur Folge hat, dass Unistudio nicht verpflichtet ist, eine ausdrückliche Zustimmung zur Datenverarbeitung einzuholen, da die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten zu den oben genannten Zwecken Artikel 6 (1)(b) der Verordnung  („[…]die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Antrag der betroffenen Person erfolgen“) und Artikel  6 (1)(c) der Verordnung („[…] die Verarbeitung ist erforderlich, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, der der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt“) ist.

  1. Mögliche Empfänger personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten können, soweit erforderlich, an autorisiertes Personal weitergegeben werden, das vom Verantwortlichen entsprechend instruiert und geschult wurde und zur Vertraulichkeit verpflichtet ist oder eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung zur Vertraulichkeit hat.

Unistudio wird Ihre Daten nicht wahllos oder mit anderen Worten nicht an unbestimmte Personen weitergeben, auch nicht durch Bereitstellung oder Beratung.

  1. Datenübermittlung an Drittstaaten

Die über die Website zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden nicht in Länder außerhalb der EU übertragen, und Unistudio führt keine Profilerstellung für die gesammelten Daten durch.

  1. Aufbewahrungsfrist der Daten

Personenbezogene Daten werden so lange aufbewahrt, wie es zur Erreichung der spezifischen Zwecke der Verarbeitung unbedingt erforderlich ist, auf jeden Fall aber nicht länger als 6 Monate. Anschließend werden sie gelöscht oder vernichtet.

  1. Verpflichtung/Fähigkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Unistudio weist darauf hin, dass die Übermittlung der Daten zu den unter Punkt 2 a) und b) genannten Zwecken notwendig ist, um Ihre Anfragen zu beantworten, und dass Unistudio im Falle der Nichtmitteilung der Daten nicht in der Lage ist, die angeforderte Leistung zu erbringen.

  1. Verarbeitungsmodalitäten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann aus jedem beliebigen Vorgang oder jeder beliebigen Gruppe von Vorgängen bestehen, die in dem Artikel 4, Absatz 1, Punkt 2 der DSGVO aufgeführt sind.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt mit Hilfe von Instrumenten und Verfahren, die geeignet sind, Sicherheit und Vertraulichkeit zu gewährleisten, und kann direkt und/oder über beauftragte Dritte entweder manuell auf Papier oder mit Hilfe von Computern oder elektronischen Mitteln erfolgen. Die Daten können zur ordnungsgemäßen Verwaltung der Beziehung und zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen in die interne Dokumentation des Verantwortlichen und gegebenenfalls auch in die gesetzlich vorgeschriebenen Aufzeichnungen und Register aufgenommen werden.

  1. Rechte der betroffenen Person

Gemäß Artikel 15 ff. der Verordnung hat der Betroffene das Recht, jederzeit von Unistudio Zugang zu seinen personenbezogenen Daten zu verlangen, sie zu berichtigen oder zu löschen oder sich ihrer Verarbeitung in den von Artikel 21 der Verordnung vorgesehenen Fällen zu widersetzen, er hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung in den von Artikel 18 der Verordnung vorgesehenen Fällen zu verlangen sowie in einem strukturierten Format, das allgemein gebräuchlich und durch ein automatisches Gerät lesbar ist, die ihn betreffenden Daten in den von Artikel 20 der Verordnung vorgesehenen Fällen zu erhalten.

Die oben genannten Rechte können ausgeübt werden, indem über die im Epigraph dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktkanäle eine entsprechende Anfrage an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen gerichtet wird.

Anträge, die sich auf die Ausübung der Rechte des Benutzers beziehen, werden ohne unnötige Verzögerung und in jedem Fall innerhalb eines Monats nach dem Antrag bearbeitet; nur in Fällen besonderer Komplexität und Anzahl von Anträgen kann diese Frist um weitere 2 (zwei) Monate verlängert werden.

Auf jeden Fall haben Sie jederzeit das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Garant für den Schutz personenbezogener Daten) eine Beschwerde gemäß Artikel 77 der Verordnung einzureichen, wenn Sie der Meinung sein sollten, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten gegen die geltenden Vorschriften verstößt.

 

 

Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA Google  (Google DatenschutzerklärungNutzungsbedingungen).